Der Kirchengemeinderat

In der Kirchengemeindeordnung heißt es: "Kirchengemeinderat und Pfarrerinnen und Pfarrer leiten gemeinsam die Gemeinde. Getreu ihrem Amtsversprechen sind sie dafür verantwortlich, dass das Wort Gottes verkündigt und der Dienst der Liebe an jedermann getan wird. Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte, Pfarrerinnen und Pfarrer sind verpflichtet, bei der Erfüllung dieser Aufgaben zusammenzuwirken und der Gemeinde nach dem Maß ihrer Gaben und Kräfte zu dienen"

Kirchenwahl 2019

Bei der Kirchenwahl am 1. Dezember 2019 wurden in den Kirchengemeinderat der Evangelischen Kirchengemeinde Burladingen gewählt:

 

NameBerufJahrgangOrtStimmen
Vera BenderBankfachwirtin1968

Burladingen

185
Jennifer SoldoPersonalreferentin1986Gauselfingen184
Christiane GrünerHausfrau1959Ringingen172
Jochen SteinhilberMaurer1964Burladingen165
Joachim KnuthMaler und Lackierer1963Burladingen164
Alfons GünderPfarrer in Ruhe1945Killer114
Michaela KatherRentnerin1961Hausen i. K.106
Ulrich PahlRentner1948Hausen i. K.68

 

 

Einsetzung der neuen Kirchengemeinderäte/innen

Im Gottesdienst am 12. Januar 2020 wurden die neuen Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte per Amtseid verpflichtet. Diese Verpflichtungserklärung lautet folgendermaßen:

„Im Aufsehen auf Jesus Christus, den alleinigen Herrn der Kirche, bin ich bereit, mein Amt als Kirchengemeinderat zu führen und dabei mitzuhelfen, dass das Evangelium von Jesus Christus, wie es in der Heiligen Schrift gegeben und in den Bekenntnissen der Reformation bezeugt ist, aller Welt verkündigt wird. Ich will in meinem Teil dafür Sorge tragen, dass die Kirche in Verkündigung, Lehre und Leben auf den Grund des Evangeliums gebaut wird, und will darauf Acht haben, dass falscher Lehre, der Unordnung und dem Ärgernis in der Kirche gewehrt wird. Ich will meinen Dienst im Gehorsam gegen Jesus Christus nach der Ordnung unserer Landeskirche tun.“ (§ 34 Kirchliche Wahlordnung)

In der öffentlichen Kirchengemeinderatssitzung am Dienstag, 21. Januar 2020 hat sich das neue Gremium konstituiert. Dabei wurde Vera Bender als erste Vorsitzende gewählt.

Aus der Kirchengemeindeordnung:

§ 23 Vorsitzende des Kirchengemeinderats

( 1 ) Der Kirchengemeinderat wählt mit der Mehrheit der Stimmen seiner Mitglieder eines seiner gewählten oder zugewählten Mitglieder zur oder zum ersten Vorsitzenden. Den zweiten Vorsitz führt die Pfarrerin oder der Pfarrer. Der Kirchengemeinderat kann vor jeder Wahl einer oder eines Vorsitzenden beschließen, dass die Pfarrerin oder der Pfarrer den ersten Vorsitz führt und das gewählte oder zugewählte Mitglied den zweiten.

§ 24 Geschäftsführung der Kirchengemeinde

( 1 ) Die oder der erste und die oder der zweite Vorsitzende führen die Geschäfte der Kirchengemeinde. Sie legen in beiderseitigem Einvernehmen und mit Zustimmung des Kirchengemeinderats fest, wie die vorhandenen Arbeitsbereiche unter ihnen aufgeteilt werden. Unter Wahrung der Zuständigkeit in den ihnen zugeteilten Arbeitsbereichen handeln sie erst nach gegenseitiger Fühlungnahme, wenn der Kirchengemeinderat dies bestimmt oder eine Angelegenheit größere Tragweite hat. Bei Meinungsverschiedenheiten entscheidet der Kirchengemeinderat.